Chorreise Engadin 2012

Der Himmel war bedeckt, als eine aufgeweckte Schar von 33 Reiselustigen des Frauenchors Schwarzenbach am Morgen beim Schulhaus eintraf. Zügig ging es mit dem Car dem Engadin entgegen. Bei einem Zwischenhalt in Chur mit Gipfeli und Kaffee konnten die steifen Gelenke gelockert und der kleine Appetit gestillt werden. Die malerische Altstadt mit den verschiedenen Marktständen lud zu einem kurzen Bummel ein. Weiter ging die Fahrt mit fröhlichem Gesang und Gesprächen nach Bivio. Dort erwartete uns ein leckeres Mittagessen mit Bündner Spezialitäten. Der Chauffeur bewältigte die kurvenreichen Strassen und engen Gassen bis nach St. Moritz mit Bravur. Nach der Zimmerverteilung in der Jugi wagten sich die Sängerinnen trotz heftigen Regenschauern ins  pulsierende Nachtleben von St. Moritz. Die längste Rolltreppe der Schweiz im Parkhaus entlockte uns Nachtschwärmern vor Begeisterung einen bunten Liederstrauss.

Am zweiten Tag begrüsste die Sonne die muntere Reiseschar. Es wurde ein Ausflug ins Rosegtal mit der Kutsche oder auf Schusters Rappen unternommen. Das wildromantische Tal beeindruckte die Frauen. Sogar Gämsen liessen sich entdecken und die Warnpfiffe der Murmeltiere  waren weit zu hören. In der Gaststätte im Tal angekommen, stärkte die Gruppe sich. Spontan sangen wir gemeinsam mit  einem gemischten Jodelchor  zur Freude der anwesenden Wanderer und Gäste ein Ständchen. Bald hiess es Abschied nehmen und den Heimweg  antreten. Mit vielen wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen vom Bündnerland kehrten die Sängerinnen wohlbehalten nach Hause zurück. Dank der tollen Organisation der Reiseleitung werden diese Tage den Sängerinnen noch lange in schöner Erinnerung bleiben.

Erika Hug und Sabine Meier

Advertisements